Dreimal gut, dreimal anders:
Pianist Matthias Heiligensetzer.

Gute Musik lebt von Abwechslung und Variantenreichtum. Und so ist klar, dass Matthias mehr bietet, als einen einzelnen Ansatz. Denn wer mehr kann, hat auch mehr zu bieten: Matthias transferiert den ursprünglichen Boogie Woogie mit drei unterschiedlichen Band-Projekten in die heutige Zeit.
So entsteht bei jedem Projekt etwas Neues, das erst ins Ohr und dann direkt in die Beine geht.

Damit stellt sich nur noch die Frage, welches Projekt man lieber hört: Solo, Trio oder mit DJ als Elektro-Duo.
In jedem Fall gilt: Stillstehen verboten - Tanzen/Grooven obligatorisch!